Episode #1 des Kaffeemacher-Podcasts ist online. Philipp Schallberger und Benjamin Hohlmann diskutieren in der Kategorie #Kaffeefilter eure Kaffeefragen. Heute auf der Liste: Bitterkeit in Kaffee und Kaffeebeutel-Interpretationen.

Intro/Outro von Audiobinger, Rise and Shine
http://freemusicarchive.org/music/Audiobinger/~/Rise_and_Shine_1696
Rise and Shine by Audiobinger is licensed under a Attribution-NonCommercial-ShareAlike License.

2 comments on #1 Kaffee ist bitter!

  1. Uli Zuber (Yps) sagt:

    Vielen Dank für diesen wunderschönen, informativen, ausführlichen Podcast! Ein Genuss für die Ohren. Ich fand es wirklich sehr lehrreich und gleichzeitig unterhaltsam. Bitte weiter so. Allerdings bin ich nicht mit Eurer Schlussbemerkung einverstanden: Ein podcast muss eben nicht kurz und knapp sein (ca. 20 min), sonder hier sprechen Experten; und manche Dinge muss man halt ausfürhlich behandeln. Von mir aus könntet Ihr auch 3 Stunden reden (solange Ihr nicht das Gleiche dreimal sagt). Also bitte etwas ausführlicher erläutern, als aufdie Uhr schauen…
    Freu mich schon auf Folge 2 – gerade als Mikrobiologe!
    Cheers, Yps

  2. Sara Marquart sagt:

    Hallo,
    Danke für den Podcast. Leider sind einige Fehler im Cast vorhanden.
    Chlorogensäure ist nicht bitter. Chinasäure ist nicht bitter. Die Lactone der jeweiligen der Chlorogensäuren sind bitter. Weiterhin sind die sekundären Abbauprodukte wie die Phenylindane für die Bitterkeit verantwortlich.
    Coffein ist bitter, aber lange nicht für die Bitterkeit für Kaffee hauptverantwortlich (Unterschied Robusta vs. Arabica). Dashalb schmeckt entkoffeinierter Kaffee ja auch bitter. Sonst würde ja eine Entkoffeinierung eine deutliche Abnahme der Bitterkeit zur Folge haben.

    Auf Bedarf kann ich gerne Quellen geben (s. hinterlegte Mail).

    Viele Grüße,
    S. Marquart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.